Spülköpfe

Die Uebergangseinheit zwischen Hydraulikhammer und Bohrstrang wird Spülkopf genannt. Er besteht aus der Spülkopfwelle, dem Spülring, der Auswurfglocke und allenfalls Uebergängen oder Verlängerungen für das Bohrgestänge. Die Baugrösse des Spülkopfes richtet sich nach dem Einsteckende des Hydraulikhammers und nach der Dimension der verwendeten Bohrrohre.

Spülkopfwelle

Die Spülkopfwelle überträgt Schlag und Rotation vom Hydraulikhammer auf das Bohrgestänge und die Bohrrohre. Zudem ermöglicht sie die Zuführung von Spülung ins Bohrgestänge.

Spülring

Der Spülring dichtet über Dichtringe die Spülungszufuhr gegen aussen ab und dient gleichzeitig zur Befestigung des Spülkopfes am Antrieb.

Auswurfglocke

Die Auswurglocke ist einerseits die Aufnahme für die Bohrrohre und bildet andererseits die Austrittstelle für das losgebohrte und hochgespülte Bohrgut. Lieferbar sind weiter Spritzschürzen um die Auswurfsöffnungen oder auch geschlossene Glocken ohne Auswurfsöffnungen.

 

Bospi produziert und liefert Spülköpfe für alle gängigen Ankerbohrsysteme.

Design by mosaiq - Umsetzung: apload GmbH